Logo Friseurweltweb
Friseurweltweb ist eine Partnerseite vom Friseurportal Friseur & Beauty.de

Styling-Kollektion Spotlight

 
Styling-Kollektion Spotlight - Bild

Styling-Kollektion Spotlight auf Friseurweltweb

Steinmetz-Bundy Privatsalon präsentiert glamouröse Frisurentrends mit selbstbewusstem Avantgarde-Touch

Effektvolle Looks voll Eleganz und Charakter für die Saison Herbst-Winter 2019/2020


Bei Stylings für Bälle, rauschende Nächte und festliche Parties sind Trend-Kompetenz und perfektes Styling-Handwerk entscheidend für umwerfende Looks. Der Steinmetz-Bundy Privatsalon am Wiener Opernring zelebriert Haarkunst auf internationalem Niveau und präsentiert mit der aktuellen Styling-Kollektion „Spotlight“ für Herbst-Winter 2019/20 Looks voller Selbstbewusstsein, glamouröser Eleganz und kreativer Leidenschaft. Denn die Styling-Saison 2020 steht ganz im Zeichen des Glamour und die grundsätzliche Empfehlung lautet: Hochgestecktes Haar mit einem Hauch Opulenz und überraschenden, avantgardistischen Formen macht bei festlichen Anlässen jede Trägerin zum unbestrittenen Star. Die bestimmenden Farben der Ballsaison sind von den unterschiedlichen Farben des Herbstes inspiriert: Weiche, warme Brauntöne und besonders sanfte Rot- und Kupfertöne stehen im Mittelpunkt. Die Looks zeigen – ganz dem Trend der Modesaison 2020 entsprechend – schwungvoll bewegtes Haar mit interessanten, ausgefallenen Formen und viel Volumen. Als harmonische Ergänzung, abgestimmt auf den individuellen Gesamtlook, fungieren die Frisuren als bewusster Eyecatcher, der alle Aufmerksamkeit im Scheinwerferlicht auf sich zieht.

Wenn rauschende Feste und Events Hochsaison feiern, bieten sich für Frauen eine Reihe von Anlässen, um ihre eigene Schönheit zu zelebrieren und sich selbstbewusst ins Rampenlicht zu stellen. Ausgehend von den internationalen Laufsteg-Trends sieht das Team des Wiener Steinmetz-Bundy Privatsalon Eleganz mit avantgardistischen Anklängen und einer Portion leidenschaftlichem Glamour als beherrschende Themen der Modesaison 2020. Inspiriert von den internationalen Fashion-Trends setzt Hannes Steinmetz mit seiner Kollektion „Spotlight“ beim Hairstyling in der Saison 2019/20 auf Eleganz mit künstlerischen Akzenten und einen besonderen Glamour-Effekt. Damit kann die Trägerin ihren aufsehenerregenden Auftritt in vollen Zügen genießen, ist auf jedem Foto zeitlos schön in Szene gesetzt und zieht im Scheinwerferlicht bewundernde Blicke auf sich.

Das Jahr 2020 steht ganz im Zeichen des Glamours und die Fashionwelt präsentiert sich insgesamt großzügiger als in den Saisonen davor. „Dieser Trend beeinflusst unmittelbar auch das Styling der Haare Die Frisuren werden etwas größer, ausgefallener und opulenter getragen als bisher und haben eine ganz klare Funktion: Sie dienen beim Gesamtlook als aufmerksamkeitsstarker Blickfang – ein Novum, das wir mit unserer Kollektion „Spotlight“ begeistert umsetzen. Diese Aufgabe nehmen wir gerne an, denn gerade Hochsteckfrisuren als Eyecatcher zu inszenieren zählt zu den kreativsten und leidenschaftlichsten Herausforderungen im Friseurberuf und stellt hohe Anforderungen an die Perfektion des Handwerks“, erklärt Hannes Steinmetz, Geschäftsführer des Steinmetz-Bundy Privatsalon.

 

Glamour und Inszenierung

Der Trend bei Abendfrisuren geht eindeutig in die Richtung Glamour mit bewusster Inszenierung und großzügiger Bewegung im Haar. Man erahnt insgesamt eine Anlehnung an die mondäne Welt der französischen Bourgeoisie. Für die Looks der Kollektion „Spotlight“ wird langes Haar ab einer Pagenkopflänge zuerst in eine bewegte Form gebracht, die keinesfalls künstlich wirken darf, sondern unterstützt von Hairstyling-Tools, wie z.B. den Stylern von ghd good hair day, eine natürliche Bewegung erhält.

Anschließend werden Teile des Haares oder das komplette Haar hochgesteckt und fixiert. Schon alleine dadurch entsteht bei langem Haar ein komplett anderes, eben ein glamouröses, Image. Die Frisuren bieten interessantere, ausgefallenere Formen als in den Saisonen zuvor, mit mehr Volumen, Schwung und mit avantgardistischen Anklängen. Entscheidend bei jedem Look ist, dass die optimale Dreidimensionalität sowie die passende Proportion erfüllt ist, damit die Frisur von allen Seiten perfekt aussieht und ein harmonisches Gesamtbild mit dem Outfit und der Silhouette der Trägerin ergibt.

Die angesagten Farben zeichnen sich durch Natürlichkeit der Nuancen aus, um bei hochgestecktem und gestyltem Haar edel und elegant zu wirken. Vorherrschend sind weiche, warme Brauntöne und besonders sanfte Rot- und Kupfertöne, inspiriert von den Schattierungen des Herbstlaubs. Höhen und Tiefen in der Färbung, z.B. durch zarte Strähnchen, geben dem fertigen Look der Hochsteckfrisur ein optisches Extra, da so bei frischer Coloration ein richtig sichtbares Relief entsteht.

 

Hair-Couture und Haute Couture in perfekter Ergänzung

Für Hannes Steinmetz ist die Styling-Kollektion „Spotlight“ auch eine Hommage an Karl Lagerfeld, von dem er sich seit jeher vielfältig inspiriert fühlt: „Karl Lagerfeld erlebte ich immer als Fashion-Ikone, die weit mehr ist als ein reiner Modeschöpfer: Designer, Künstler, Fotograf und so viel mehr – ein Gesamtkunstwerk mit enormem Potenzial zur Inspiration. Gerne erinnere ich mich an seine markanten Aussagen, von denen mich folgende besonders prägte: ‚Etwas zu entwerfen ist für mich wie zu atmen, ich tue es nicht bewusst, es passiert einfach‘ – eine bewundernswerte Haltung, von der ich hoffe, dass sie auch auf meinen kreativen Prozess zutrifft.“

„Mit der Welt der Designer und Laufstege sind wir eng verbunden, denn unser Salon bewegt sich saisonal synchron zur Fashion-Szene: Was in der Modewelt die Haute Couture ist, sind bei uns im Steinmetz-Bundy Privatsalon Jahr für Jahr die ausgefallenen Hochsteckfrisuren während der Ballsaison. Dabei kommt unsere ganze Expertise gepaart mit Kreativität und handwerklichem Können in perfektem Zusammenspiel zum Tragen. Mit der Styling-Kollektion „Spotlight“ erfüllen wir einmal mehr unseren Hair Couture-Anspruch, und setzen bei der Ausstattung unserer Modelle auch auf heimische Designer“, ist Vanessa Steinmetz-Bundy, Geschäftsführerin des Steinmetz-Bundy Privatsalon, stolz.

Die Auswahl der Outfits traf Stylist Jon-Eric Hegemann, der – in Wien, London und Deutschland tätig – auch einen Schwerpunkt bei österreichischen Designern setzte: Ein seidenes Abendkleid von Michel Mayer, ein beiges und ein schwarzes durchsichtiges Kleid jeweils von by Bolot, eine rote Abendrobe von Erika Suess sowie ein schwarzes Abendkleid mit Applikationen von Michel Mayer unterstreichen die glamourösen Looks.

Fotografisch in Szene gesetzt sind die Stylings der Kollektion „Spotlight“ von der Mode- und Kunstfotografin Hilde van Mas, die einmal mehr für die Umsetzung des Fotoshootings in Kooperation mit dem Team des Steinmetz-Bundy Privatsalon verantwortlich zeichnet.

 

Modell Michaela: „Spotlight“-Styling mit drei Looks in rötlichen Nuancen

Styling-Kollektion Spotlight Styling-Kollektion SpotlightDer klassische Chignon in avantgardistischer Form:

Die Basis ist ein exakter, sauber und glänzend frisierter Zopf – allerdings an der Stirne gebunden und anschließend in einer großen Schlaufe in die Stirn gelegt und festgesteckt. Damit entsteht das Image eines eleganten Hutes.

 

Styling-Kollektion SpotlightOpulent frisiert, aber nicht vollständig hochgesteckt:

Die Haare des halben Kopfes werden technisch kunstfertig im Nacken zu einem Zopf gebunden und nach Innen eingeschlagen, um den Eindruck eines mittellangen Bobs zu erreichen. Die Haare des Vorderkopfes werden locker nach hinten frisiert, zu einem Zopf gedreht, nach vorne gedrückt und mit Haarspangen fixiert.

 

Styling-Kollektion SpotlightGlamouröse Inszenierung als eleganter Eye-Catcher:

Die Haare werden erst am Haarboden antoupiert, dann straff zur Seite gebürstet und schließlich entlang eines gedachten Mittelscheitels unsichtbar abgesteckt. Danach werden die Haare in die Gegenrichtung zu einem harmonischen Schwung gelegt und festgesteckt – et voilá!

 

Modell Klara: „Spotlight“-Styling mit drei Looks in braunen Schattierungen

Styling-Kollektion SpotlightPure Extravaganz, inspiriert von Formen der 1950er Jahre:

Alle Haare werden zu einem Zopf in der Stirnmitte gebunden und anschließend über eine entlang der Stirn fixierte federleichte Steckunterlage fein säuberlich frisiert und festgesteckt. Für perfekte Haltbarkeit sorgt Haarspray. Empfohlen wird dieser Look besonders auch bei feinem, langem Haar.

 

Styling-Kollektion SpotlightGlamour meets Romantik:

Die Haare werden locker zu einer Seite frisiert, zusammensteckt und anschließend über einen ghd Styler zu Locken geformt. Danach wird eine Steckunterlage als Basis platziert und so die Form und Größe der fertigen Frisur bestimmt. Durch das gefühlvolle Hochstecken der Locken entsteht jede Menge aufregender Struktur mit Spielraum in der Inszenierung. Mit ein paar herunterfallenden Strähnchen erhält der Look bei jungen Damen auch einen leicht mädchenhaften Touch.

 

Styling-Kollektion SpotlightInszenierter Kontrast mit mondänem Touch:

Extrem lockige Strukturen am Hinterkopf kontrastieren mit mondän gewelltem Haar am Oberkopf, deshalb ist dieser Look bei starker Naturwelle und Locken ebenso bestens geeignet wie für die überraschende Verwandlung von glattem zu lockigem Haar. Der gesamte Hinterkopfbereich wird dabei gar nicht hochgesteckt sondern in starker Bewegung und mit Hilfe eines festen Haarsprays in Form gebracht. Die Oberkopfpartie wird zart toupiert, mit Schwung nach oben gekämmt und anschließend werden die Spitzen mit Haarspangen festgesteckt, um eine eindrucksvolle Gesamtform zu ergeben.

 

Credits der Styling-Kollektion „Spotlight“ HW 2019/20 zum Thema „Ballfrisuren“:

Photographie: Hilde van Mas
Konzept & Hair: Hannes Steinmetz und Benedikt Niemand, Steinmetz-Bundy Privatsalon
Make-up: Sandra Filipovic und Veronika Janezic, Steinmetz-Bundy Privatsalon
Models: Michaela Chytilová und Klara Vizárová, Exit Models
Outfits: Jon-Eric Hegemann mit Kleidern von Michel Mayer, by Bolot und Erika Suess
Location: Das Studio PPM Foto, Plößlgasse 5, 1040 Wien
Colors: WELLA Color Touch + Color Fresh
Products: Sebastian Professional
Hairstyling-Equipment: ghd – good hair day

 

Drei praktische Tipps für Stylings in der Ballsaison:

  • Beratung: An erster Stelle steht eine ausführliche Beratung mit der Beantwortung von wichtigen Fragen wie „Für welchen Anlass wird gestylt?“, „Was ist das Thema des Abends?“ und „Welches Outfit und welche Accessoires sind geplant? Denn Farbe, Stil und Schnitt des Kleides sind entscheidend für die Kreation der Frisur für ein harmonisches Gesamtbild. Tipp vom Profi: Bringen Sie ein Foto Ihres geplanten Outfits zur Beratung mit.
  • Basisvorbereitung: Etwa eine Woche vor dem Event sichergehen, dass die Haarspitzen gesund aussehen und der Schnitt in Form ist. Wirkt die Farbe frisch und natürlich? Sind graue Haare oder Nachwuchs sichtbar? Wenn nicht, ist zu diesem Zeitpunkt eine Coloration oder Tönung ideal. Denn eine frische Coloration vor dem Ball ergibt ein sichtbares Relief und betont bei Strähnchen Höhen und Tiefen in der Färbung. Tipp vom Profi: Am großen Tag selbst soll das Haar nur noch gewaschen und gepflegt werden, bevor das Styling finalisiert wird.
  • Handwerk und Know-how: Auf die fachmännische Fixierung der Haare muss bei Ballfrisuren besonderes Augenmerk gelegt werden: Es ist entscheidend, dass das Styling die ganze Ballnacht über gut und sicher hält. Zum Einsatz in Notfällen sollten Haarnadeln und Haarspray zur Hand sein. Tipp vom Profi für das Anziehen der Ballrobe: Mit einem leichten Seidentuch am Kopf, um die Abendfrisur zu schützen, kann beim Über-den-Kopf-ziehen des Kleides nichts passieren.


Der Artikel wurde am 21.11.2019 im Original auf Friseur & Beauty.de unter dem Namen "Styling-Kollektion Spotlight" veröffentlicht.
 
 
Hinweise zum Urheberrecht
Alle Inhalte dieser Seite – insbesondere die Texte, Fotografien (Lichtbilder) und Grafiken – sind urheberrechtlich geschützt (Copyright). Das Urheberrecht liegt, soweit nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet, bei den Inhabern der jeweiligen Marken bzw. den Unternehmen, in deren Auftrag die Informationen veröffentlicht sind. Unter Lizenz veröffentlichte Inhalte dürfen nach den jeweils maßgeblichen Lizenzbedingungen verwendet werden. Ein Verstoß gegen das Urheberrecht (z.B. das unerlaubte Einbauen der Inhalte auf die eigene Internetseite) ist gemäß §§ 106 ff. Urheberrechtsgesetz strafbar. Wer dagegen verstößt, muss mit kostenpflichtigen Abmahnungen rechnen und ggf. Schadensersatz leisten.
 
 
 
Copyright © 2015-2019 by Eduard Zielinski
 

Wir setzen dieses Cookie ein um Sie darauf hinzuweisen, dass wir Inhalte anderer Diensteanbieter in unsere Seiten einbinden (z.B. YouTube, Google). Diese Diensteanbieter setzen ggf. eigene Cookies, auf die wir keinen Einfluss haben. Wenn Sie unsere Webseiten nutzen, stimmen Sie der Einbindung der Inhalte von Drittanbietern zu. Weitere Informationen unter: Hinweise zu Privatsphäre und Datenschutz

OK, verstanden