Logo Friseurweltweb
Friseurweltweb ist eine Partnerseite vom Friseurportal Friseur & Beauty.de

#SKPNoLimits - Episode 2

 
#SKPNoLimits - Episode 2 - Bild

#SKPNoLimits - Episode 2 auf Friseurweltweb

Die nächste Geschichte führte das Team um #SKPNoLimits zum 3602 Meter hohen Piz Cambrena, der ca. 20 km Luftlinie südlich von St. Moritz zu finden ist, im Südosten der Schweiz.

Dieses Mal war der Friseur, der Grenzen überschreitet, Tobias Kabirschke (@tobi_sasapurestyle) aus dem Salon Sasa Pure Style in Starnberg und ebenfalls #SKPCollective Mitglied.


Anni Meixner (@annimeix) eine Influencerin mit 37,5 Followern deren Leidenschaft die Berge und deren Besteigung ist, war bei diesem Dreh das Modell. Sie kommt aus Montafon im Vorarlberg, war als Kind schon ständig in den Bergen und ist Mitglied in der Bergrettung.

Anni über die Idee zu #SKPNoLimits:

#SKPNoLimits - Episode 2

„Als ich von Schwarzkopf Professional angerufen wurde war für mich sofort klar, dass ich bei dem Projekt mitmachen werde, denn wer kann schon auf 3.600 Höhenmetern Haare schneiden. Für mich war es super cool da oben und eine wahnsinnige Erfahrung. Ich hatte mir die erste Episode von #SKPNoLimits schon angeschaut und war begeistert und das war auch ein Anreiz, dass ich natürlich in den Alpen dabei bin.“

In den Alpen ist das Wetter extrem wechselhaft und auch dieses Mal hat es sich dem Motto #SKPNoLimits wieder angepasst. Der Tag startete mit einer dicken Nebelwand, die absolut keine Sicht auf den Gipfel des Piz Cambrena ermöglichte. Trotzdem startete Anni Meixner Ihre Wanderung mit einem Bergführer über den Diavolezza Gletscher bis hoch zum Piz Cambrena zum Sonnenaufgang um 5:30 Uhr.

Das Team hatte Glück, denn passend zum Zeitplan gegen 10:30 Uhr klarte das Wetter auf. Eile war geboten und die Meteorologen der Wetterstation der Bergwacht sprachen von einem maximalen Zeitrahmen von 30 Minuten. Tobias Kabirschke flog mit dem Helikopter der Bergwacht und mit Schere, Umhang und dem roten Schneidestuhl bewaffnet auf den Gipfel.

Hier konnte er seine Kundin mit einem wunderbaren Haarschnitt und einem geflochtenen Styling erfreuen. Wie die Bergwacht vorausgesagt hatte, kehrte der Nebel schnell zurück und es fing sogar zu schneien an. Zum Glück konnten alle mit dem Helikopter ins Tal zurückfliegen und die 2. Episode von #SKPNoLimits war im Kasten.

Tobias Kabirschke freut sich über seinen #SKPNoLimits Einsatz:

#SKPNoLimits - Episode 2

„Der Ausbruch aus dem Alltag, den ich jetzt erleben durfte, war einfach nur der Wahnsinn und ich wünsche es jedem Friseur auf dieser Welt. In meiner langen Zeit als Friseur habe ich das erste Mal sowas großartiges erlebt und ich bin stolz das Schwarzkopf Professional mir die Chance gegeben hat.“

 

 

 

#SKPNoLimits - Episode 2Ab Oktober startet der Contest. Jeder Friseur hat dann die Möglichkeit, sich für die nächsten #SKPNoLimits Episoden zu bewerben. Die Friseure müssen diesmal keine Looks präsentieren, sondern sollen ihre eigenen Ideen für die nächste Episode auf Instagram oder Facebook hochladen, egal ob als Video oder als Bild, grenzenlose Kreativität ist gefragt.

Wichtig ist, dass die Idee umsetzbar ist und außergewöhnlich, dabei ist es egal an welchen Lieferanten sie gebunden sind, #SKPNoLimits ist lieferantenunabhängig und für alle Friseure mit aufmerksam starken und außergewöhnlichen Ideen offen.

Vier Episoden wird es 2020 geben und Schwarzkopf Professional und wir sind schon gespannt an welchem außergewöhnlichen Ort der nächste Haarschnitt von welchem Friseur umgesetzt wird.



Der Artikel wurde am 27.09.2019 im Original auf Friseur & Beauty.de unter dem Namen "#SKPNoLimits - Episode 2" veröffentlicht.
 
 
Hinweise zum Urheberrecht
Alle Inhalte dieser Seite – insbesondere die Texte, Fotografien (Lichtbilder) und Grafiken – sind urheberrechtlich geschützt (Copyright). Das Urheberrecht liegt, soweit nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet, bei den Inhabern der jeweiligen Marken bzw. den Unternehmen, in deren Auftrag die Informationen veröffentlicht sind. Unter Lizenz veröffentlichte Inhalte dürfen nach den jeweils maßgeblichen Lizenzbedingungen verwendet werden. Ein Verstoß gegen das Urheberrecht (z.B. das unerlaubte Einbauen der Inhalte auf die eigene Internetseite) ist gemäß §§ 106 ff. Urheberrechtsgesetz strafbar. Wer dagegen verstößt, muss mit kostenpflichtigen Abmahnungen rechnen und ggf. Schadensersatz leisten.
 
 
 
Copyright © 2015-2020 by Eduard Zielinski
 

Wir setzen dieses Cookie ein um Sie darauf hinzuweisen, dass wir Inhalte anderer Diensteanbieter in unsere Seiten einbinden (z.B. YouTube, Google). Diese Diensteanbieter setzen ggf. eigene Cookies, auf die wir keinen Einfluss haben. Wenn Sie unsere Webseiten nutzen, stimmen Sie der Einbindung der Inhalte von Drittanbietern zu. Weitere Informationen unter: Hinweise zu Privatsphäre und Datenschutz

OK, verstanden